Verstärkung fürs Team

Gratulation zur hervorragend bestandenen Gesellenprüfung!

Seit Februar 2020 verstärkt nun Nicolai Zilch das Team der Zilch Innenausbau GmbH.

Nach bestandener Gesellenprüfung, bringt er jetzt nicht nur seine Erfahrungen als Tischler in die Firma ein, sondern ist eine wichtige Stütze bei der CNC-Bearbeitung, der Programmierung am PC und der Visualisierung mit der 3D Brille.

Seine Eltern freuen sich sehr, dass er sich für eine Mitarbeit in der Firma interessiert. Wissen sie doch, dass er zu seiner sehr guten Fingerfertigkeit und seinen mathematischen Fähigkeiten, auch räumliches Denken und tollen Sinn für Designs mit einbringt.

Nicolai wird, um die nötige Erfahrung zu sammeln, in den nächsten 2 Jahren noch vorrangig in der Produktion und in der Montage eingesetzt werden.

Danach will man ihn mehr und mehr in die Planung und die Kundenberatung mit einbeziehen.

Bis dahin wird die Kundenberatung  noch vorrangig von Stefan Zilch, Nicolais Vater und Geschäftsführer der GmbH, ausgeführt werden.

Seine Mutter, Susanne Zilch, ist neben der Büroabwicklung und Buchhaltung auch mit der Programmierung und Bearbeitung an der CNC-Maschine beschäftigt.

Hier können Sie das Gesellenstück von Nicolai Zilch bewundern, mit dem er auch die Prüfer überzeugte.

Dieses Gesellenstück, das sehr futuristisch anmutet, stellt eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Controller, VR-Brille, Joysticks und sonstiges PC-Zubehör dar.

Bei der Ausstellung der Gesellenstücke ist ein solches Werkstück normalerweise nicht zu finden. Außer dem ausgefallenen Design wartet es auch mit einigen technischen Details auf, die von einem Gesellenstück nicht erwartet werden. Die Idee und qualitative Ausführung mutet sogar eher schon wie ein Meisterstück an.

So sahen das auch seine Berufsschullehrer, die bei der Genehmigung des Gesellenstücks (die vor Beginn der Fertigung zu erfolgen hat) erst noch kurz zögerten. Aber dann die Freigabe mit der Begründung erteilten, dass sie das auch nur ihm erlauben würden, da sie ja sein Talent bereits kennen würden.

So konnte Nicolai auch guten Wissens bestätigen, dass er (außer beim Transport des Gesellenstücks zur Prüfung in der Schule) keine Hilfe annehmen musste.

Mit dieser seltenen Kombination aus handwerklichem Geschick, künstlerischem Talent, einer Begabung für Naturwissenschaften und seiner Liebe zu Zweckmäßigkeit passt Nicolai somit hervorragend in das Konzept der Zilch Innenausbau GmbH.

Denn hier ist man auch auf ausgefalle Wünsche der Kunden eingestellt.

 

 

Ausklang des Tages der offenen Tür im Juni 2019

Nach den Vorführungen am Tag der offenen Tür gab es eine Open-Air-Grill-Feier mit Live Musik, Gesang- und Tanzeinlagen

Die Gäste verbrachten einen warmen Sommerabend bei netten Gesprächen, guter Musik und leckerem Essen.

Für das leibliche Wohl sorgte Roberto Weiher mit einem sehr leckeren Antipasti-Buffet und Grillspezialitäten

Mit toller Begleitmusik zum Essen und später mit Tanzmusik begeisterten die Sängerin und der Keeborder der Band "Soulfire" aus Aschaffenburg die Gäste.

Zuvor hatte eine junge Nachwuchssängerin ihren ersten Auftritt vor großem Publikum. Alicia Winter konnte mit ihren beiden Songs die Zuhörer von ihrem Talent überzeugen und erntete, ebenso wie die Band, großen Beifall.

Mit einem Showtanz und ihrer Wettkampfchoreographie aus 2019 bereicherten die mehrfachen Bundesfinalsiegerinnen im Stepaerobic der TG Zellhausen den rundum gelungenen Abend.

Impressionen zum "Tag der offenen Tür"

Reges Interesse an der Werkstatt-Führung

Über den Tag hinweg gab es 4 einstündige Führungen durch die Werkstatt.

Diese Führungen erfreute sich, ebenso wie die Vorführung der 3D Brille und der AR-Technik, großer Beliebtheit.

Wir sehen auf unserem Bild die Teilnehmer vor der CNC Maschine.

Hier wurde die Programmierung und die Bearbeitung an der CNC Maschine anhand eines einfachen "Schrank-Würfels" demonstriert.

Am Ende durften alle beim Zusammenbau der von der CNC Maschine bearbeiteten Teile (Seite, Deckel, Boden, Rückwand, Tür und Einlegeboden) mit anpacken.

Diese doch recht lange Führung wurde trotzdem von den Teilnehmern als sehr kurzweilig und informativ empfunden.

Vorführung der VR-Brille am "Tag der offenen Tür"

Nicolai Zilch hat für diesen Tag eine Küche entworfen. Außerdem ist er für die Einrichtung der
technischen Voraussetzungen in unserer Ausstellung verantwortlich.
Als Instructor begleitete er die Besucher.
Er hatte an diesem Tag wohl kaum Zeit zu verschnaufen, da sich kein Besucher diese Erfahrung entgehen lassen wollte.

VR-Brille / Joysticks / Leinwand

Auch Kunden, deren räumliches Vorstellungsvermögen nicht so stark ausgeprägt ist, finden hier in der Zukunft eine gute Alternative.

Mit der VR-Brille bewegen Sie sich in dem eigens für Sie geplanten Raum. Mit Hilfe von Joysticks kann man sogar die Türen und Schubladen selbst virtuell öffnen. Außenstehende und der Planer/Instructor  können Ihren Weg auf einer Leinwand mitverfolgen. Somit wird die Technik  auch ohne VR-Brille sichtbar gemacht und der Planer kann beim visuellen Rundgang unterstützende Anweisungen geben. Durch diese Anweisungen ist keine PC-Erfahrung notwendig. Auch PC-unerfahreneren Menschen ist die VR-Technik dadurch leicht zugänglich.

 

Viele Besucher testeten diese Technik, auch etliche ältere Kunden. Alle waren begeistert.